Darmstädter Feier der Religionen


Gemischter Chor der Gemeinde DA-Nord umrahmt die Feierstunde

Im Rahmen der 25. interkulturellen Woche Darmstadt fand am 21. September um 17.00 Uhr die diesjährige Feier der Religionen statt. Die vom interreligiösen Arbeitskreis Darmstadt veranstaltete Feier, die in der evangelischen Philippusgemeinde stattfand, stand unter dem Motto „Texte des Glaubens – Praxis des Lebens“. Mit musikalischen Beiträgen beteiligte sich unsere Kirche zum ersten Mal an dieser Feierstunde.

Am Beginn trug der Gemischte Chor der Gemeinde DA-Nord das Lied „Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzet“ vor, dessen Aussagen dem 91. Psalm entnommen sind.

Danach begrüßte Johannes Borgetto vom katholischen Dekanat Darmstadt, der Vorsitzende des interreligiösen Arbeitskreises, die an der Feier beteiligten Religionsgemeinschaften und alle interessierten Gäste.


Bild: © Marcel Felde


Bild: © Marcel Felde
Nach einem Gebetsvortrag von Sigmund Dexheimer, dem Vertreter der Bahá’i-Gemeinde Darmstadt, vermittelten die beiden Vertreter der muslimischen DITIB-Gemeinde Darmstadt einen Einblick in die kunstvoll gestalteten Schriften aus dem Koran. Im Anschluss daran trug der Imam und Vorbeter Kerim Sükrü Ünlü die 59. Sure aus dem Koran vor.

Der alevitische Beitrag zur diesjährigen Feier stand ganz im Zeichen der Musik. Auf der Saz, einer türkischen Laute, trug eine junge Frau alevitische Texte vor.

Eindrucksvoll waren auch die Darbietungen einer Hindu-Tänzerin, die auf diese Weise ihren Glauben zum Ausdruck brachte.

Die Feier schloss mit zwei weiteren Vorträgen unseres Gemeindechores. Die bekannten Stücke „Wirf dein Anliegen auf den Herrn“ aus dem 55. Psalm und „Ich danke Dir Gott“ aus dem 13. Psalm bildeten den Schlusspunkt.

Auch wenn manche Klänge und Tänze etwas fremd erschienen, so war doch zu spüren, dass alle Beteiligten ihren Glauben sehr ernst nehmen und die Anbetung in der jeweiligen Religion einen breiten Raum einnimmt.

Manche bedauerten die unzureichenden Möglichkeiten, mit Andersgläubigen ins Gespräch zu kommen, um sich auszutauschen oder Fragen zu stellen. Aber vielleicht wurde an diesem Nachmittag bei dem einen oder anderen Teilnehmer das Interesse geweckt, mehr über andere Religionen zu erfahren.


Bild: © Marcel Felde
Im Rahmen der Reihe „Texte des Glaubens – Praxis des Lebens“ findet am 27. November in der Kirche in DA-Nord eine weitere Veranstaltung statt. Unter dem Titel „Eschatologischer Glaube – Apostel und Wiederkunft Christi aus neuapostolischer Sicht“ stellt Priester Kiefer u.a. die grundlegenden biblischen Aussagen vor, auf die sich die Lehraussagen der Neuapostolischen Kirche stützen. Ebenso findet ein Vortrag der Waldensergemeinde statt, in dem die Waldenserbewegung in Geschichte und Gegenwart dargestellt wird.

(gn)

 
< zurück   weiter >